Anleitung zum Pikieren von Chili-Pflanzen

Pikieren soll schwierig und nur etwas für Profis sein. Kompletter Blödsinn. Das Vereinzeln von Chilipflanzen, vorausgesetzt man zieht mehr als 10 Pflanzen pro Sorte an, ist relativ einfach und spart einem viel Zeit. Die Samen werden nämlich nicht einzeln in Anzuchttöpfe gesetzt, sondern gruppenweise in Saatschalen oder Minigewächshäuser. Nach ca. 4 Wochen werden die Pflanzen pikiert (vereinzelt) und in einzelne Töpfe gesetzt. Am besten Vierkanttöpfe (7x7cm oder 10x10cm), da man sie platzsparend stellen kann. Ich benutze diese hier.

Was benötige ich für das Pikieren ?

Man benötigt eine Anzuchtschale, was im Endeffekt alles mit Deckel sein kann, damit die Temperatur gehalten werden kann. Ich verwende ein Zimmergewächshaus mit keimfreier Pflanzerde, ein Pikierstab und 7x7cm Vierkanttöpfe. Seit einigen Jahren verwende ich zusätzlich eine Heizmatte unter dem Gewächshaus. Gibt es alles hier.

Wie gehe ich vor ?

Schritt 1: In die Schale des Gewächshauses wird die Anzuchterde gegeben und mit der Hand schön zerbröselt. Nun solange Wasser hinzugeben, bis die Erde feucht, aber nicht nass ist. Darauf werden die Samen, in meinem Fall über 100 Bhut Jolokia Samen gleichmäßig verteilt. Darauf kommt wiederum eine 0,5cm bis 1cm dicke Schicht trockene Erde. Weiteres Gießen ist nicht nötig, da sich die obere Schicht mit Wasser vollsaugt. Deckel drauf, Heizmatte an und fertig. Nach 2 Wochen haben über 95% der Samen gekeimt und nach insgesamt 4 Wochen sind sie bereit zum Vereinzeln bzw. Pikieren.

pikieren-1

Zusammen mit den Wurzeln sind die Pflanzen ca. 4cm groß. Man kann auch warten bis das erste und zweite echte Blattpaar sich zeigen, aber im grunde geht es nur darum, dass man die Pflanzen unbeschadet aus der Erde bekommt. Bhut Jolokia Chilis wachsen deutlich langsamer als andere Sorten und sind entsprechend kleiner nach 4 Wochen.

pikieren-2

 

Schritt 2: Die Vierkanttöpfe werden mit lockerer Pflanzerde gefüllt und mit der Brause eines Gartenschlauchs vorsichtig gewässert. Man stellt die Töpfe bei größeren Mengen am besten in Plastik- oder Holzsteigen, so dass das Wasser ablaufen kann. Der Pikierstab besteht aus einer dünnen und einer dicken Seite. Mit der Dicken Seite wird ein ca. 2cm breites Loch in die Erde gedrückt und zwar bis zum Boden des Topfes.

pikieren-3

 

pikieren-4

Schritt 3: Mit Hilfe der dünnen Seite des Pikierstabes und den Fingern nimmt man nun mehrere Pflanzen aus der Erde und vereinzelt sie vorsichtig. Zu Beginn dauert dies etwas, später geht das sehr zügig.

pikieren-5

 

Schritt 4: Die Pflanzen werden nun in die vorgebohrten Löcher gesteckt und mit dem Pikierstab nach unten gedrückt. Das abgerundete Ende drückt auf den Wurzelballen der Chilipflanze. Man versenkt die Pflanzen bis zum Keimblatt in der Erde, somit werden die Pflanzen stabiler und bilden an dem versenkten Stiel weitere Wurzeln.

pikieren-6

 

pikieren-7

Ihr seht, Pikieren ist relativ einfach und sollte von jedem mit etwas Geschick erlernbar sein.

 

So sehen die 125 Bhut Jolokia Pflanzen Mitte Mai, also ca. 3 Monate nach der Anzucht, aus.

pikieren-8