Heute möchte ich Euch mal wieder ein neues Produkt vorstellen. Es handelt sich um als extrem scharf angepriesene Chips der Firma Chio. Diese Chips sind neu auf dem Markt und sollen deutlich schärfer und knuspriger sein, als andere Chipsorten. Eines sei vorweg gesagt: es handelt sich hier um Kartoffelchips, deren Inhaltsstoffe und Nährwerte den meisten Personen bekannt sein dürften. Wer also figurbewusst oder auf eine gesunde Ernährung bedacht ist, sollte an dieser Stelle gar nicht erst weiterlesen ;-).

Das man in Spezialshops und im Internet extrem scharfe Süßigkeiten bekommt, dürfte inzwischen hinlänglich bekannt sein (siehe auch andere Blogeinträge von mir, beispielsweise zu scharfer Schokolade). Auch Chips mit Habanero gewürzt konnte ich dort schon finden. Das solche Produkte Einzug in die Supermarktregale halten ist aber eher selten der Fall. Oft wird zwar mit hohen Schärfegraden geworben, dass Endrodukt gerät für richtige Chili-Fans dann aber meist zu mild, was wohl dem Massengeschmack geschuldet ist und kann die hohen Erwartungen nicht halten.

Nun wagt sich auch die Firma Chio-Chips auf dieses Gebiet und bietet unter der Bezeichnung X-treme Chili ein extra scharfes Produkt an. Zu den Inhaltsstoffen will ich diesmal nicht viel schreiben, es sind nun mal industriell hergestellte Kartoffelchips mit allen Vor- und Nachteilen. Hauptzutaten sind Kartoffeln, Sonnenblumenöl und Gewürze, aber leider auch (natürliche) Aromen und (natürliche) Farbstoffe. Dementsprechend sehen auch die Nährwerte aus: 100 g enthalten stolze 503 kcal, 52 g kohlenhydrate, 29 g Fett und 6,2 g Eiweiß. Sicherlich kein Snack für jeden Tag und natürlich alles andere als ein gesunde Zwischenmahlzeit, ab und zu darf man sich meiner Meinung aber auch mal was ungesundes gönnen. Eine Packung enthält 175 g und kostet genauso viel, wie die anderen Sorten der Marke: ca. 1,79 €.

Kommen wir zum Wichtigsten: dem Geschmack und der Produktqualität. Die Chips sind gewellt und eine Werbeaussage stimmt schonmal, sie sind wirklich sehr kross. Auch wenn die Tüte einige Zeit offen war, werden sie nicht weich, sondern behalten ihre Konsistenz. Geschmacklich kommen die verwendeten Gewürze gut durch, aber bei den ersten Bissen stellt sich zunächst oben genannte Enttäuschung ein: Scharf ja, von extrem kann aber erstmal keine Rede sein. Nachdem dann aber einige Chips ihren Weg in den Magen gefunden haben, kommt auch die Schärfe stärker durch und ich muss sagen, dass sie auf jeden Fall deutlich schärfer als vergleichbare Produkte sind und somit positiv überraschen. Klar, wer Habaneros mit Schärfegrad 10 erwartet hat, wird wohl enttäuscht sein. Für die fröhliche Knabberrunde bei der kommenden WM, wo nicht nur Chiliheads von den Chips probieren, sind sie dafür umso mehr geeignet. Wer Chips und Chilis mag, wird sicher von diesen nicht enttäuscht sein.

Fazit: Die Chio X-treme Chili Chips halten was sie versprechen und stechen mit ihrer Schärfe positiv aus anderen Produkten hervor.

Aussehen:
Inhaltsstoffe:
Geschmack:
Schärfe: